Naturschutz

Obmann für Naturschutz ist Dr. Ludger Kampsen

Die Lebensräume wildlebender Tiere und Pflanzen werden in unserer Kulturlandschaft im Hegering Vörden und im Landkreis Vechta immer mehr verändert und zerschnitten. Gerade deshalb ist es sehr wichtig, durch biotopverbesserende Maßnahmen der Tier- und Pflanzenwelt mehr Äsungs- bzw. Ruhezonen zu ermöglichen.

Das Anlegen von Feldgehölzen, Hegebüschen, Ackerrandstreifen und Feld- und Waldhecken sowie andere Maßnahmen führen zur Biotopverbesserung und werden vom Hegering Vörden, der Jägerschaft des Landkreises Vechta und der Landesjägerschaft begleitet und finanziell unterstützt. Als Naturschutzbeauftragter des Hegeringes Vörden wäre ich für Meldungen von Flächen, die durch entsprechende Pflanzmaßnahmen den Lebensraum für das Wild und die Pflanzen verbessern, sehr dankbar.



In der Ortschaft Wittenfelde wurde von der Familie Krone der Vördener Jägerschafft eine Fläche zur Bepflanzung zur Verfügung gestellt.
Es wurde ein entsprechender Antrag für das Pflanzgut bei der Kreisjägerschafft beantragt und bezuschusst.
Es wurden ca. 1.000 Bäume, Sträucher und Büsche gepflanzt. Auf dem anliegenden Foto erkennen wir die hilfreichen Vördener Jäger mit Herrn Krone (dritter von rechts).